Tag der Küche (29.09.2018) #tdk18

Tag "Farbkonzepte"

Aufmerksamkeitsstark und sehr präsent ist diese Premium-Designküche in dem erdigen, tief leuchtenden Farbton Rotocker und hellen, von Hand aufgetragenen Oberflächen, die wie echter Sandstein wirken. (Foto: AMK)

Aufmerksamkeitsstark und sehr präsent ist diese Premium-Designküche in dem erdigen, tief leuchtenden Farbton Rotocker und hellen, von Hand aufgetragenen Oberflächen, die wie echter Sandstein wirken. (Foto: AMK)

Farben haben etwas Magisches an sich – denn sie wirken nicht nur stark auf unsere Psyche, sondern auch physisch. „Erfahrene Küchenspezialisten und Architekten machen sich diese Magie gekonnt zu Nutze, um je nach Kundenwunsch und individuellen Vorlieben die gewünschte Stimmung und Raumwirkung zu erzielen“, erklärt Kirk Mangels, Geschäftsführer der Arbeitsgemeinschaft Die Moderne Küche e.V. (AMK).

Farben faszinieren. Sie machen etwas mit uns und nehmen Einfluss auf unsere Stimmungen und Gefühle, selbst auf unsere Gesundheit. Schon in der Antike wusste man um ihre Heilwirkung auf Körper und Seele: dass Rot beispielsweise anregend und wärmend – Blau dagegen beruhigend und entspannend wirkt. „Ganz erheblichen Einfluss hat Farbe aber auch auf der physischen Ebene, da sich die Wirkung von Räumen und aller darin befindlichen Objekte mit Farben gezielt beeinflussen lässt“, sagt AMK-Geschäftsführer Kirk Mangels. „Selten finden Küchenspezialisten die idealen räumlichen Gegebenheiten vor, wenn sie eine neue Küche planen. Doch aufgrund ihres Könnens und eines erfahrenen Umgangs mit Farbe wird daraus die jeweils persönliche Traumküche.“

weiterlesen …
Grautöne in Kombination mit einem weiteren Farbton sorgen für ein verspieltes Ambiente während die Kombination von Grau und Schwarz eine edle Anmutung hat. (Fotos: AMK)

Grautöne in Kombination mit einem weiteren Farbton sorgen für ein verspieltes Ambiente während die Kombination von Grau und Schwarz eine edle Anmutung hat. (Fotos: AMK)

Die Küche ist in, sie ist das Herz der Wohnung – schon alleine, weil z. B. 76 Prozent der Deutschen in der Küche frühstücken. Sie ist unverzichtbar, als Funktionsraum zum Kochen, aber auch als zentraler Treffpunkt für Familie und Gäste. Ein so beliebter Raum braucht eine ansprechende Farbgebung. Das betrifft nicht nur die Wände, sondern auch die Möbel an sich. Denn eine Küche hat mehr sichtbare Möbelfronten als eine Wohnwand oder ein Schlafzimmerschrank.

Hinzu kommen die elektrischen Geräte, die sogenannte Weiße Ware, bestehend aus Kühlschrank, manchmal Waschmaschine, und die elektrischen Kochgeräte wie Backofen, Kochfeld, Mikrowelle, Dampfgarer, Toaster etc. Heute werden alle Möbel und auch alle Geräte in den unterschiedlichsten Farben angeboten. Doch bei der Auswahl ist Vorsicht geboten, denn ein Zuviel an Farbigkeit kann erdrückend wirken, während ein Zuwenig den Raum schnell steril und kühl wirken lässt. Die Arbeitsgemeinschaft Die Moderne Küche e.V. (AMK), hat sich die aktuellen Farbtrends bei der Küchengestaltung einmal genauer angesehen und gibt Tipps und Hinweise für eine harmonische und vor allem dauerhaft angenehme Farbgestaltung.

weiterlesen …
Eleganter Schwarz-Weiß-Kontrast: Die beleuchteten Oberschränke spiegeln sich in den hochglänzenden Fronten wider. (Foto: AMK)

Eleganter Schwarz-Weiß-Kontrast: Die beleuchteten Oberschränke spiegeln sich in den hochglänzenden Fronten wider. (Foto: AMK)

„Farbe und Licht üben einen großen Einfluss auf die eigenen Stimmungen und Befindlichkeiten aus. Während helle und frische Farbtöne Auftrieb geben, energetisierend wirken und die Sinne anregen, laden gedeckte Farben zur Ruhe, Kontemplation und Konzentration ein“, erläutert Frank Hüther, Geschäftsführer der AMK Arbeitsgemeinschaft Die Moderne Küche e.V. (Mannheim).

Bei der Planung und Ausgestaltung einer neuen Küche macht sich der Küchenspezialist diese Kriterien neben vielen weiteren zunutze. Ausgeklügelte Licht- und Farbkonzepte werden dabei gezielt eingesetzt, um die gewünschte Raumwirkung zu erzeugen. Die Raffinesse liegt im Farb-, Material- und Licht-Mix, um jene Spannungspole zu kreieren, in denen sich das individuelle Leben abspielt und der eigenen Work-Life-Balance gerecht wird: der Wechsel zwischen hell/dunkel, dynamisierend/entspannend, emotional/rational, intro-/extrovertiert.

weiterlesen …