Tag der Küche (29.09.2018) #tdk18

Tag "Margarete Schütte-Lihotzky"

Die erste Einbauküche der Welt: „Frankfurter Küche“ von der Architektin Margarete Schütte-Lihotzky aus dem Jahr 1926. (Foto: AMK)

Die erste Einbauküche der Welt: „Frankfurter Küche“ von der Architektin Margarete Schütte-Lihotzky aus dem Jahr 1926. (Foto: AMK)

Die Geschichte der Küche war wohl am engsten mit den Möglichkeiten des Kochens verbunden. Durch sich verändernde Kochtechniken hat sich auch immer die Küche als Raum verändert und angepasst. Die längste Zeit war es die offene Feuerstelle, die das ganze Drumherum prägte.

Erst durch die Erfindung des Backofens mit Kochfeld entwickelte sich die Küche weiter. 1926 stellte die Architektin Margarete Schütte-Lihotzky in Frankfurt eine Küche vor, die eine bahnbrechende und bis heute maßgebende Erfindung darstellt: genormte Elemente, die lückenlos aneinandergereiht werden konnten.

Die Einbauküche, nach dem Vorbild eines hygienischen und ablaufoptimierten Labors, dominiert bis heute die moderne Küche. Allerdings hat sich bei den Ansprüchen der Käufer seit der Erfindung der Einbauküche viel getan.

weiterlesen …

Als Architektin Margarete Schütte-Lihotzky 1926 mit der Entwicklung der Frankfurter Küche den Grundstein für die moderne Einbauküche legte, konnte niemand absehen, welchen Siegeszug ihre Erfindung machen würde. In diesem Jahr wird die Einbauküche 90 Jahre alt. Als Experte für Einbauküchen feiert KüchenTreff diesen Geburtstag mit einer Online-Liebeserklärung.

Alles, was sie schon immer über die Küche wissen wollten: Auf dem neuen Blog www.90-jahre-kueche.de finden Küchen­interessenten ab sofort News, Fotos, Anekdoten, Rezepte und vieles mehr rund um das Thema Küche. Dabei geht es dem Initator KüchenTreff keineswegs nur um den 90. Geburts­tag der Einbauküche. Vielmehr beleuchtet der Küchenblog die Vergangenheit, Gegenwart und die Zukunft der Küche.

weiterlesen …