Tag der Küche (30.09.2017) #tdk17

Tag "Spülen"

Die Küche ist auf dem Weg, die Schaltzentrale für das Smart Home zu werden. (Foto: AMK)

Die Küche ist auf dem Weg, die Schaltzentrale für das Smart Home zu werden. (Foto: AMK)

Vernetzung, Smart Home, innovative Elektronik sind derzeit „in aller Munde“. Bei genauerem Hinsehen sind diese digitalen Trends gerade auch in der Küche angekommen. „Der Innovationsgrad im Küchenbereich ist im Vergleich zur restlichen Wohnungsausstattung relativ hoch“, weiß auch Kirk Mangels, Geschäftsführer der Arbeitsgemeinschaft Die Moderne Küche e.V. (AMK).

In der modernen Küche gelingt die sinnvolle Kombination aus individueller Ästhetik und neuester Digitalisierung am besten. Die Küche ist Trendsetter in Sachen „Smart Home“, was für viele Menschen ein zusätzlicher Kaufanreiz für eine neue Küche ist. Die Trends in diesem Herbst überzeugen.

weiterlesen …
Aufmerksamkeitsstark und sehr präsent ist diese Premium-Designküche in dem erdigen, tief leuchtenden Farbton Rotocker und hellen, von Hand aufgetragenen Oberflächen, die wie echter Sandstein wirken. (Foto: AMK)

Aufmerksamkeitsstark und sehr präsent ist diese Premium-Designküche in dem erdigen, tief leuchtenden Farbton Rotocker und hellen, von Hand aufgetragenen Oberflächen, die wie echter Sandstein wirken. (Foto: AMK)

Farben haben etwas Magisches an sich – denn sie wirken nicht nur stark auf unsere Psyche, sondern auch physisch. „Erfahrene Küchenspezialisten und Architekten machen sich diese Magie gekonnt zu Nutze, um je nach Kundenwunsch und individuellen Vorlieben die gewünschte Stimmung und Raumwirkung zu erzielen“, erklärt Kirk Mangels, Geschäftsführer der Arbeitsgemeinschaft Die Moderne Küche e.V. (AMK).

Farben faszinieren. Sie machen etwas mit uns und nehmen Einfluss auf unsere Stimmungen und Gefühle, selbst auf unsere Gesundheit. Schon in der Antike wusste man um ihre Heilwirkung auf Körper und Seele: dass Rot beispielsweise anregend und wärmend – Blau dagegen beruhigend und entspannend wirkt. „Ganz erheblichen Einfluss hat Farbe aber auch auf der physischen Ebene, da sich die Wirkung von Räumen und aller darin befindlichen Objekte mit Farben gezielt beeinflussen lässt“, sagt AMK-Geschäftsführer Kirk Mangels. „Selten finden Küchenspezialisten die idealen räumlichen Gegebenheiten vor, wenn sie eine neue Küche planen. Doch aufgrund ihres Könnens und eines erfahrenen Umgangs mit Farbe wird daraus die jeweils persönliche Traumküche.“

weiterlesen …
Wie vielseitig und attraktiv Keramikoberflächen sind, zeigen diese beiden Beispiele: eine Wohnküche mit Keramikarbeitsflächen/-fronten. Was auf den ersten Blick wie heller Marmor wirkt, ist eine sehr widerstandsfähige und verschleißfeste Synthetisierung aus Tonerde, Feldspat, Quarzsand und Mineralien. (Foto: AMK)

Wie vielseitig und attraktiv Keramikoberflächen sind, zeigen diese beiden Beispiele: eine Wohnküche mit Keramikarbeitsflächen/-fronten. Was auf den ersten Blick wie heller Marmor wirkt, ist eine sehr widerstandsfähige und verschleißfeste Synthetisierung aus Tonerde, Feldspat, Quarzsand und Mineralien. (Foto: AMK)

Auffällig sind sie von ganz allein – schon durch ihre Materialien, Stärke und attraktiven Farbstellungen. Arbeitsplatten ziehen ganz zweifelsohne sofort die Aufmerksamkeit auf sich, sobald man eine der neuen emotionalisierenden Lifestyleküchen betritt.

Arbeitsplatten erfüllen wichtige Funktionen. Sie sollen ausreichend viel Arbeits- und Abstellfläche zur Verfügung stellen und ihre Besitzer mit pflegeleichten und auch speziell erforderlichen hygienischen Eigenschaften erfreuen. Zudem erwartet man von ihnen, dass sie im alltäglichen Gebrauch hart im Nehmen sind.

Eine weitere wichtige Aufgabe kommt ihnen aufgrund ihrer alles miteinander verbindenden Funktion zu, denn sie schaffen elegante Übergänge zwischen verschiedenen Bereichen und lassen Vorbereiten, Kochen, Kühlen, Spülen, Bevorraten und Essen zu einer formvollendeten architektonischen Lösung werden. „Bei der Materialwahl kann jeder noch so ausgefallene Kundenwunsch unter Berücksichtigung der Materialeignung bedient werden“, sagt Kirk Mangels, Geschäftsführer der Arbeitsgemeinschaft Die Moderne Küche e.V. (AMK). „Die finale Entscheidung hängt nicht zuletzt vom persönlichen Geschmack und dem veranschlagten Budget ab, insbesondere jedoch von ihren hervorragenden Material- und Gebrauchseigenschaften.“

weiterlesen …
Mit zahlreichen unterschiedlichen Designs, Größen und Farben lässt das umfangreiche Spülen-Programm aus dem pflegeleichten und widerstandsfähigen Silgranit PuraDur kaum Wünsche offen. (Foto: Blanco)

Mit zahlreichen unterschiedlichen Designs, Größen und Farben lässt das umfangreiche Spülen-Programm aus dem pflegeleichten und widerstandsfähigen Silgranit PuraDur kaum Wünsche offen. (Foto: Blanco)

Überragend pflegeleicht, hygienisch sowie kratzfest, hitzebeständig, lichtecht, farbecht und somit außergewöhnlich widerstandsfähig: Blanco-Spülen aus Silgranit PuraDur vereinen alle Eigenschaften, um der alltäglich intensiven Nutzung ein Küchenleben lang stand zu halten und auch nach Jahren noch gut auszusehen.

Mit zahlreichen unterschiedlichen Designs, Größen und Farben lässt das umfangreiche Spülen-Programm keine Wünsche offen. „Silgranit PuraDur ist schon heute weltweit mit Abstand das erfolgsreichste Granit-Spülenmaterial“, erklärt Marketingdirektor Udo Heckelsberger. Doch das ist kein Grund für das Unternehmen aus Süddeutschland, sich auf dem Erfolg auszuruhen, im Gegenteil: „Es ist uns gelungen, das Material noch weiter zu verbessern“.

weiterlesen …

Hausgerätehersteller Bosch hat sich zum Ziel gesetzt, die Nutzer seiner Geräte auf dem einfachsten Weg zum perfekten Ergebnis zu führen. Mit innovativer Technik, cleveren Ideen und einer besonderen Bedienerfreundlichkeit werden Kochen und Backen, Waschen, Lagern und Spülen auch tatsächlich zum Kinderspiel.

Jetzt präsentiert Bosch in Zusammenarbeit mit falkemedia ein weiteres „Zuckerl“ auf dem Weg zum perfekten Ergebnis: „Simply Yummy“ – eine Gratis-App, die sich ausschließlich der perfekten Zubereitung von Kuchen und Gebäck widmet. Natürlich ganz einfach.

weiterlesen …
Kirk Mangels Geschäftsführer Arbeitsgemeinschaft Die Moderne Küche e.V. (AMK), Mannheim. (Foto: AMK)

Kirk Mangels Geschäftsführer Arbeitsgemeinschaft Die Moderne Küche e.V. (AMK), Mannheim. (Foto: AMK)

AMK-Pressekonferenz

Köln, 19. Mai 2014, Koelnmesse

Kirk Mangels
Geschäftsführer der
Arbeitsgemeinschaft Die Moderne Küche e.V. (AMK),
Mannheim
(es gilt das gesprochene Wort)

Küche 2013 –
Branche überspringt magische Umsatzgrenze von 10 Mrd. Euro

Sehr geehrte Damen und Herren,

es ist mir eine große Ehre und Freude, heute hier als neuer Geschäftsführer der Arbeitsgemeinschaft Die Moderne Küche e.V. (AMK) vor Ihnen zu sitzen, um mit Ihnen die nunmehr schon 5. Jahres-Wirtschaftspressekonferenz der AMK zu begehen. Insbesondere, wenn ich – wie Sie an der Überschrift ja schon ablesen können – trotz eines relativ verhaltenen Jahres 2013 gute Nachrichten im Gepäck habe.

Doch bevor wir auf die genauen Zahlen zu sprechen kommen, möchte ich gerne noch einmal auf die Wohnsituation der Deutschen eingehen. Denn auch hier konnten wir im Jahr 2013 die sicherlich einmalige Erfolgsgeschichte der offenen Wohnküche fortschreiben. Nicht nur bei Neubauten ist die Kombination aus Kochen-Essen-Wohnen das Maß aller Dinge. Vielmehr fangen die Verbraucher immer häufiger an, ihr Zuhause gezielt zu renovieren. Ganz oben auf der To-do-Liste steht dabei die Schaffung eines zur Küche offenen Wohnraums.

weiterlesen …
Dornbrachts Produktstudie einer elektronischen Armatur steuert neben Wasservolumen und -temperatur auch den Excenter und die Spülmitteldosierung zentral und elektronisch über ein intuitiv verständliches Bedienelement. (Foto: Dornbracht)

Dornbrachts Produktstudie einer elektronischen Armatur steuert neben Wasservolumen und -temperatur auch den Excenter und die Spülmitteldosierung zentral und elektronisch über ein intuitiv verständliches Bedienelement. (Foto: Dornbracht)

Als Produktstudie stellt Dornbracht eine für den Nassarbeitsplatz in der Küche konzipierte elektronische Armatur vor. Die zentrale Komponente des Prototyps ist ein elektronisches Bedienpanel, das sich aus dem Dornbracht eTool für die Dusche ableitet. Das intuitiv verständliche Steuerungselement ermöglicht es, Armaturen, Excenter und Spülmittelspender elektronisch zentral zu regulieren und Programme zu aktivieren. Darüber hinaus kann das Wasser mit einem Fußsensor aktiviert und gestoppt werden.

weiterlesen …
Ansprechende Lösungen für den zentralen Arbeitsplatz in der Küche bieten Spülen aus Silgranit PuraDur II. (Foto: Blanco)

Ansprechende Lösungen für den zentralen Arbeitsplatz in der Küche bieten Spülen aus Silgranit PuraDur II. (Foto: Blanco)

Harmonische Farben sind eine Inspiration für die Sinne. Gut kombiniert schaffen sie eine Umgebung, in der es sich gerne leben und arbeiten lässt. Das macht vor allem in der Küche Sinn, denn sie ist kulinarischer und kommunikativer Mittelpunkt in einem. Ob auf kleinem Grundriss oder großzügig geplant: Ein durchdachtes Farbkonzept schafft Wohlfühlatmosphäre und wirkt auch nach Jahren noch zeitgemäß. Ansprechende Lösungen für den zentralen Arbeitsplatz in der Küche ermöglichen insbesondere Spülen aus Silgranit PuraDur II. Der hochwertige Verbundwerkstoff besteht zu fast 80 Prozent aus den härtesten Bestandteilen des Granits und lädt mit sorgsam ausgewählten Farben zu kreativer Gestaltung ein.

weiterlesen …
Freuen sich ganz besonders über die vier red dots für vier Produkte: das Blanco Design-Team (von links): Brigitte Ziemann, Oliver Kuch, Reinhard Koska, Mario Mauz. (Foto: Blanco)

Freuen sich ganz besonders über die vier red dots für vier Produkte: das Blanco Design-Team (von links): Brigitte Ziemann, Oliver Kuch, Reinhard Koska, Mario Mauz. (Foto: Blanco)

Blanco wurde eine besondere Ehrung zuteil: Gleich vier Produkte erhielten den international renommierten red dot product design award. „Vier red dots in einem Jahr – das ist eine sehr eindrückliche Bestätigung für den Erfolg unserer Design-Philosophie“, freute sich Achim Schreiber, Vorsitzender der Geschäftsführung. So verzeichne man mit dieser vierfachen Auszeichnung einen Rekord in der Unternehmensgeschichte. Dass Design beim Küchentechnik-Spezialisten Blanco  jedoch als Grundsatz verstanden wird, reflektieren die insgesamt sehr zahlreichen Prämierungen, die das Unternehmen für seine Spülen, Armaturen und Abfallsysteme bisher erhalten hat.

weiterlesen …
Seit den späten 1960er Jahren erobert die Spülmaschine die deutschen Haushalte. (Foto: AMK)

Seit den späten 1960er Jahren erobert die Spülmaschine die deutschen Haushalte. (Foto: AMK)

In einer lauen Frühlingsnacht des Jahres 1886 beschloss Frau Josephine Cochran im Angesicht eines gewaltigen Geschirrberges die Erfindung einer Maschine, die spült. Einige Wochen später ging sie zum US-amerikanischen Patentamt und wurde nicht nur die Erfinderin der Spülmaschine, sondern auch die erste Frau, die überhaupt ein Patent einreichte. „Glücklicherweise hatte sie diese Idee und später den Mut, trotz heftigen Widerstandes ihres Küchenpersonals, an der Entwicklung der Maschine festzuhalten“, kommentiert Frank Hüther, Geschäftsführer der Arbeitsgemeinschaft Die Moderne Küche e.V. (AMK) in Mannheim, die nützliche Erfindung.

Ihre Maschine war ein Kupferkessel, in dem sich ein Rad durch einen Motor drehte. Das Geschirr wurde in passenden Drahtkörben hineingestellt und von heißem Seifenwasser gespült. Nach ihren Plänen wurden 1893 die ersten Prototypen auf der Weltausstellung in Chicago mit dem Preis für „die beste mechanische Konstruktion, Haltbarkeit und Zweckentsprechung” ausgezeichnet. Josephine Cochran starb 1913 im Alter von 74 Jahren. Das war 25 Jahre nach ihrer Erfindung, die ganzen Generationen von Hausfrauen, Hausmännern und Gastronomiespülern das Leben bis heute wesentlich erleichtert.

weiterlesen …