Tag der Küche (30.09.2017) #tdk17

Tag "Wünsche"

Attraktive NoFrost-Kühlgefrierkombination mit Null-Grad-Frischefächern, einem großen 7“-Touch-Display und der Möglichkeit zur Steuerung der Kombi über mobile Endgeräte, beispielsweise auch zur Nutzung der interessanten Online-Dienste ihres Herstellers. (Foto: AMK)

Attraktive NoFrost-Kühlgefrierkombination mit Null-Grad-Frischefächern, einem großen 7“-Touch-Display und der Möglichkeit zur Steuerung der Kombi über mobile Endgeräte, beispielsweise auch zur Nutzung der interessanten Online-Dienste ihres Herstellers. (Foto: AMK)

„Die Grenzen zwischen Arbeit und Freizeit verschwimmen immer mehr. Deshalb bietet sich ein effizienter Umgang mit der Zeit und den neuen smarten Technologien an“, so der Geschäftsführer der Arbeitsgemeinschaft Die Moderne Küche e.V. (AMK) Kirk Mangels. Kurzum, ein ortsunabhängiges, flexibles Zeit- und Haushaltsmanagement. Premium- und hochwertige Markengeräte sind heute mit viel Intelligenz ausgestattet, damit sie ihren Besitzern nicht nur die meisten Arbeitsabläufe vollautomatisch abnehmen, sondern auch immer stärker auf ihre Wünsche, Vorlieben und Anforderungen individuell eingehen können. Einige vermögen dies inzwischen auch schon sprachgesteuert.

Spannende Beispiele hierfür sind die vielseitigen smarten und vernetzten Einbaugeräte für die Küche mit komfortabler App-Steuerung. Kaum zu glauben, was inzwischen alles damit zu Hause und von unterwegs aus machbar ist: zum Beispiel den Geschirrspüler morgens einräumen und wenn sich dann überraschend Besuch ankündigt, unabhängig davon, wo man sich gerade aufhält, einfach von einem Smartphone/Tablet PC aus starten. Sobald man zuhause angekommen ist, kann das energie­effizient gespülte Geschirrgut sofort entnommen und die Gäste perfekt bewirtet werden.

weiterlesen …

100 Küchennutzer aus Deutschland, Spanien, Schweden und der Türkei haben sich einer umfangreichen Befragung zu ihren Küchen gestellt. Der deutliche Schwerpunkt der Hettich Marktforschung lag auf den Fragen wie der Stauraum genutzt wird und welche Wünsche die Befragten an eine Küche haben.

Wie sieht es in der Küche heute tatsächlich aus?
Im Durchschnitt sind die Küchen 13,5 qm groß und mit 40 Prozent ist die L-Form die beliebteste Küchenform. Die Küchen der Befragten bestehen durchschnittlich aus vier Ober- und fünf Unterschränken sowie einem Hochschrank. Es gibt im Schnitt neun Schubkästen/Auszüge in den Küchen sowie sieben Drehtüren.

Beschläge, also die Schubkästen, Auszüge und Scharniere, haben einen sehr hohen Stellenwert für die Befragten und ihre Zufriedenheit ist sehr hoch: Es gibt kaum Störfaktoren oder Reklamationsbedarf, was für die hohe Qualität der Beschläge spricht.

weiterlesen …